Muster sauvignon vom opok

Eine der drei spezifischen Weinregionen im österreichischen Bundesland oder generische weinbauliche Region Steiermark, Die Geschichte des Weinbaus reicht bis ins vierte Jahrhundert v. Chr. zurück. In der Monarchie gab es Ende des 19. Jahrhunderts noch 35.000 Hektar Weinberge in der Untersteiermark – das war etwa 15 Mal so viel wie heute. Damals, in heute Slowenien liegenden Gebieten gezählt. Der Habsburger Erzherzog Johann (1782-1859) stellte mit der Gründung eines Versuchsweingutes bei Marburg die Weichen für den steirischen Qualitätsweinanbau. Der Weißburgunder von heute in Slowenien lag damals in Schilfrohren Jerusalem und war einer der begehrtesten Weißweine Europas. Es gibt weder ein bestimmtes Muster noch eine formelweise für die Feststellung, welche Rebsorten in diesen seltenen Mischungen zu finden sind, noch die Proportionen, in denen sie verwendet werden. Einige bestehen aus nur zwei Komponenten, andere können zehn oder mehr enthalten. Im Gegensatz zu Champagne Blend und Bordeaux Blend, die aus einer relativ geringen Auswahl potenzieller Rebsorten schöpfen, ist die Rare White Blend – fast per definitionem – relativ… Die Steiermark ist das südlichste Weinanbaugebiet Österreichs an der Grenze zu Slowenien.

Das hügelige Gelände und die kühle Lage der Region im mediterranen Klima führen dazu, dass sich der Weinbau hier deutlich vom Rest Österreichs unterscheidet. Dieser Wein wird aus der Douro-Version dieser Rebsorte (nicht des Madeira Verdelho) hergestellt. Auch bekannt als Gouveio im Douro-Tal und Godello in Spanien. Jahrgang: 2019 Varietal:… Zu den Spezialitäten der Steiermark gehören Sauvignon Blanc, Weine der Familie Traminer und Schiclher. Dies ist ein rustikaler lokaler Rosé aus Blauer Wildbacher. Chardonnay, Weissburgunder und Welschriesling sind weitere wichtige Sorten, die hier angebaut werden. Die steirische Sortenvielfalt wird auf unterschiedliche Weise berücksichtigt (siehe Grafik). Für regionale Weine wird sie beibehalten, während für lokale Weine und zum Teil auch für Weinweine die lokalen Bleisorten für jedes Weinbaugebiet unterschiedlich definiert wurden. Die Weine können ab dem 1. März vermarktet werden, die Riedenwein und die lokalen Weine ab dem 1. Mai des Jahres nach der Weinlese.

Eine Ausnahme bilden die Weine aus Welschriesling und Schilcher, die bereits ab dem 1. Dezember des Erntejahres vermarktet werden können. Eine Ausnahme gilt auch für den steirischen Junker, der traditionell Anfang November präsentiert wird. Opok White Blend Sepp Muster, biodynamische, lebendige, helle, mineralische Sauvignon-Mischung. Dieser Wein, der auf Lehm-/Schlickhängen angebaut wird, besteht aus einer ungewöhnlichen Mischung aus Sauvignon Blanc, Morillon, Welschriesling, Zweigelt, Gelbermuskateller, die einen hellen und lebendigen Charakter hat, mit frischer Säure und knackigen Früchten, abgerundet durch eine weiche mineralische Kante. Die Weine werden von Hand geerntet, mit biodynamischem Weinbau angebaut und einer natürlichen Gärung unterzogen. Maria und Sepp Muster übernahmen im Jahr 2000 seine Eltern in der Steiermark und begannen, die Reben biodynamisch zu bearbeiten. Sie hatten einen leichten Übergang, da dort noch nie Herbizide oder Pestizide eingesetzt worden waren. Felsige Lehm- und Schlammböden dominieren die steilen Hügel ihrer Weinberge. Dieser Tonschlamm ist lokal als “Opok” bekannt, nach dem zwei ihrer Weine benannt sind.

Die Graf-Weine verfügen auch über den opok-Boden, haben aber steilere Südhänge, die die Erträge reduzieren und Weine von mehr Struktur und ausgeprägtem mineralischem Charakter produzieren. Und schließlich machen sie Orangenweine wie Erde, die in speziellen Tonflaschen zu finden sind. Sepp und Maria Muster leben in einem schönen Haus am Ende einer windigen Straße unweit der Kleinstadt Schlossberg. Die Weinberge selbst, auf einer typischen Höhe von 450-470 m, sind besonders felsig mit Lehm- und Schlammböden, die ihre steilen, handgearbeiteten Hänge dominieren.

Posted in: Uncategorized